Salkantay-Trek

Reisebeschreibung

Dauer: 5 Tage/4 Nächte

Preis bei 4 Buchungen: $1506 p.P.

Dieser beeindruckende Trek verläuft am Fuße des heiligen Berges Salkantay (6.271m). Der Weg führt durch Quechua-Gemeinden und weniger bekannte Inka-Ruinen, um am 4. Tag schließlich Aguas Calientes am Fuβe Machu Picchus zu erreichen.

Diese Route ist eine interessante Alternative für diejenigen, die keinen Platz auf dem Inka-Trail gefunden haben oder den ausgetretenen Touristenpfaden aus dem Weg gehen möchten.

Es ist ein moderater bis schwieriger Trek in 1500-4750m Höhe mit insgesamt 66 km in vier Tagen. Wir werden von Lasttieren begleitet und die Gewichtsbegrenzung ist nicht so streng, wie auf dem Inka-Trail.

 

1. Tag: Cusco – Soyroccocha

Wir verlassen Cusco um 05.00 Uhr morgens und fahren durch beeindruckende Landschaften zum Startpunkt des Treks . In Challacancha treffen wir unserer Team und beladen die Tiere. Gemeinsam folgen wir den Wegen der Einheimischen auf einem schönen und leichten Aufstieg zu unseren Mittagsplatz in Salkantaypampa am Fuße des wunderschönen Salkantay-Berges. Am Nachmittag wandern wir noch zwei Stunden weiter in Richtung der massiven, eisbedeckten Südwand von Salcantay, um vor dieser wunderschönen Kulisse unser Camp zu errichten. (M, A)

2. Tag: Soyroccocha – Collpapampa                                                                                                Wir beginnen früh nach dem Frühstück einen 1,5-stündigen Aufstieg zum Salkantay-Bergpass (4750m), wo wir Apus (dem Berggeist) kleine Opfer darbringen können und dabei den atemberaubenden Ausblick auf die umliegenden Gletscher und Gipfel des Vilcabamba-Gebirges genießen. Mit etwas Glück werden wir Chinchillas und Kondore sehen. Danach steigen wir hinab in den mystischen Nebelwald. Entlang der Route sehen wir die Überreste eines 6m breiten Inka-Pfades. Nach einem langen, aber leichten Abstieg entlang des Salkantay-Flusses erreichen wir am späten Nachmittag unser zweites Camp in Qollpapampa (2890m), ein schöner Ort mit heißen Quellen zum Entspannen. (F, M, A)

3. Tag: Collpapampa – Lucmabamba                                                                                            Nach dem Frühstück wandern wir entlang des Flusses Santa Teresa in zunehmend üppiger Vegetation mit Kaffee- und Maracuja-plantagen. Wir passieren die Wasserfälle von Coripacchi, die Siedlung bei Wiñaypoko, die geschäftige kleine Stadt La Playa. Umgeben von Bananen und Kaffeeplantagen erreichen wir schließlich unser drittes Lager bei Lucmabamba (2.100 m). Die üppige örtliche Flora ist Lebensraum des selten sichtbaren Brillenbären. (F, M, A)

4. Tag: La Playa – Aguas Calientes                                                                                          Morgens wandern wir 2-3 Stunden hinauf nach El Mirador oder Abra Q’elloqasa (2860m), mit der ersten belohnenden Aussicht auf die „verlorene Stadt der Inka“. Mittagessen am Aussichtspunkt von Llaqtapata (2650m), von wo aus wir sowohl Machu Picchu als auch den Salkantay-Berg sehen können. Danach entdecken wir die kürzlich restaurierten Llactapata-Ruinen. Es folgt ein zweistündiger Abstieg bis zum Wasserkraftwerk von Machu Picchu. Dort nehmen wir den Zug nach Aguas Calientes (kurze, malerische 40-minütige Zugfahrt) . Übernachtung im Hotel. (F, M)

5. Tag: Aguas Calientes – Machu Picchu – Cusco                                                                Morgendlicher Bus-Transfer nach Machu Picchu. Sie haben die Möglichkeit früh aufzustehen, um zu den „Glücklichen“ zu gehören, die den Berg Huayna Picchu mit fantastischen Blick auf  auf Machu Picchu besteigen können. Ansonsten genießen wir eine Führung zu den Highlights der Inka-Zitadelle, um sie danach auf eigene Faust zu erkunden. Mittagessen im Restaurant der „Sanctuary Lodge“ neben Machu Picchu. Am Nachmittag Zugfahrt zurück nach Cusco, wo wir nach Einbruch der Dunkelheit ankommen. (F, M)

Inklusive:                                                                                                                                                 – 1-2 Tage vor dem Trek Briefing mit unserem Guide                                                                             – privater Transfer zum Startpunkt und am 5.Tag vom Bahnhof Poroy/Cusco zum Hotel                       – professionelle, englischsprachige Guides (ausgerüstet mit Erste Hilfe-Set und Sauerstoff)                 – Lastentiere zum Transport der Zelte, der Nahrung, des Koch-Equipments für Tag 1-4                       – Lastentiere für persönliches Gepäck bis zu 9 kg (inklusive Schlafsack und Isomatte)                         – nahrhafte, köstliche aber leichte Verpflegung während des Treks, optional vegetarisch                       – warmes Wasser und biologisch abbaubare Seife für die Morgentoilette                                               – chemische Toilette verfügbar zu den Mahlzeiten und im Camp                                                           – Zugtickets für den Vistadome- oder Expedition-Waggon Hydroelektrica – Aguas Calientes                 – Zugtickets für den Vistadome-Waggon Aguas Calientes – Poroy                                                         – Bus von Aguas Calientes – Machu Picchu – Aguas Calientes                                                             – Eintrittsgebühr für Machu Picchu und Huayna Picchu                                                                           – 3 Übernachtungen im 4-Jahreszeiten-Doppelzelt                                                                                 – 1 Übernachtung im Standard-Doppelzimmer im „El MaPi“ in Machu Picchu

Nicht im Preis enthalten: Verpflegung in Cusco; alkoholische Getränke; Trinkgeld; Gebühren; Wäscherei-Service; Versicherung; Wanderausrüstung

Start- und Ankunftszeiten können variieren; der Ort des Camps kann je nach Einschätzung der Guides und des Fortschritts der Gruppe verlegt werden.                                                                 

Unverbindliche Anfrage

Tour: Salkantay-Trek

(ES) Términos y Condiciones

Leider ist der Eintrag nur auf Europäisches Spanisch, Amerikanisches Englisch und Europäisches Portugiesisch verfügbar.