Inka-Trail Explorer

Reisebeschreibung

Dauer: 5 Tage/4 Nächte

Preis bei 4 Buchungen: $1241 p.P.

Gehen Sie mit uns die mystisch anmutenden Pfade der Inka – vorbei an schneebedeckten Gipfeln, Inka-Ruinen und durch Nebelwälder – bis nach Machu Picchu!

Die Vorteile dieses 5-tägigen Inka-Trails gegenüber des klassischen 4-tägigen Treks sind, dass man große Menschenansammlungen vermeidet, sowie mehr Zeit zur Erkundung Machu Picchus hat.

Wir legen Wert auf hochwertiges Equipment, qualifizierte Mitarbeiter und köstliche Mahlzeiten, um jeden Tag und jede Nacht zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.                                                                                                                                                            

Route:

  1. Tag: Piskakucho (km 82) – Huayllabamba

Am frühen Morgen Transfer durch das malerische Heilige Tal der Inkas zum berühmten  Km 82 – dem Startpunkt des Inka Trail. Wir treffen unser Team und beginnen mit einer 2-stündigen Wanderung durch den Urubamba-Canyon. Anschließend besuchen wir die imposanten, landwirtschaftlichen Inka-Terrassen sowie die Siedlung in Llaqtapata. Danach wandern wir das Cusichaca-Tal hinauf nach Huayllabamba, dem letzten bewohnten Dorf auf dem Weg, wo wir campen. Die heutigen Mahlzeiten umfassen Morgensnack, Mittagessen, Nachmittagsnack und Abendessen.

 

  1. Tag: Huayllabamba – Pacaymayo

Der Weg führt uns steiler werdend entlang eines rauschenden Baches durch bezaubernde Polylepis-Wälder. Wenn wir ein kleines Plateau überquert haben, befinden wir uns plötzlich im „Puna“-Gebiet, das baumlose Grasland der hohen Anden. Nach einem herzhaften Mittagessen beginnen wir unseren Aufstieg zum höchsten Pass,  Abra Warmiwañusca oder“Dead Woman’s Pass“, auf 4.200 m Höhe. Wir wandern dann 90 Minuten durch das bewaldete Pacaymayo-Tal hinab zu dem gleichnamigen Camp auf 3.600 m, wo wir von unserem Team mit warmem Tee und einem leckeren Abendessen erwartet werden. Alle Mahlzeiten und Snacks sind inklusive.

 

  1. Tag: Pacaymayo- Phuyupatamarca

Von der kleinen Inka-Stätte Runkurakay aus steigen wir eine Inka-Treppe zum zweithöchsten Pass (3900m) dieses Treks hinauf.  Vom Pass genießen wir einen spektakulären Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Pumasillo-Gebirgskette. Danach wandern wir zur archäologischen Stätte Sayacmarca, mit einem kompliziertes Labyrinth von Häusern, Plätzen und Wasserkanälen. Nach dem Mittagessen an einem Ort namens Chaquicocha, setzen wir unsere Wanderung auf einem massiven Weg aus Granitpflastersteinen fort. Der Weg führt weiter entlang der oberen Ausläufer des Nebelwaldes mit Orchideen, Bromelien, Moosen und Farnen. Nach dem dritten Pass unserer Reise, campen wir nahe von Inka-Aussichtspunkten, die Phuyupatamarca („Stadt der Wolken“) überschauen. Dieser Campingplatz bietet bei Sonnenaufgang fantastische Aussichten auf den schneebedeckten Gipfel Salcantay, die Vilcabamba Bergkette und das Tal in Richtung der dampfenden Hitze des Amazonas-Regenwaldes. Alle Mahlzeiten und Snacks sind inklusive.

 

  1. Tag: Phuyupatamarca – Machu Picchu

Wir erforschen das wundervolle Labyrinth der Inka-Steintürme, Brunnen und Treppen in Phuyupatamarca und beginnen dann einen langen Abstieg durch sich ständig verändernde Nebelwälder. Eine Inka-Treppe führt uns schließlich nach Wiñay Wayna („Für immer jung“), der größten archäologischen Stätte des Inka Trails, bevor wir Machu Picchu erreichen. Am Nachmittag folgen wir dem letzten Pfad über einen steilen Berghang und durch einen üppigen Nebbelwald mit riesigen Farnen. Plötzlich überqueren wir die steinerne Schwelle von Inti Punku („Das Sonnentor“) und begegnen einem unvergesslichen Anblick von Naturschönheit und menschlicher Kunstfertigkeit – eine Kulisse aus bewaldeten Gipfeln umrahmt die magische Stadt Machu Picchu. Wir schlafen in unserem ausgewählten Hotel, entweder im Tal oder oben in der Sanctuary Lodge neben Machu Picchu. Inklusive Frühstück und Mittagessen.

 

  1. Tag: Machu Picchu – Cusco

Wir kehren mit dem Shuttlebus nach Machu Picchu zurück und verbringen den Vormittag mit der geführten und individuellen Erkundung der geheimnisvollen Inka-Siedlung. Wer den etwas anspruchsvollen Aufstieg zu den Ruinen auf dem Huayna Picchu wagt, wird mit einem wundervollen Blick auf Machu Picchu und die umliegenden Täler belohnt, während die anderen die zahlreichen versteckten Ecken und Winkel Machu Picchus entdecken können. Mittagessen wird im Restaurant der Sanctuary Lodge neben Machu Picchu.

 

Inklusive: Transfer zum Startpunkt, Trekking-Guide nach und in Machu Picchu, Machu Picchu & Huayna Picchu Eintrittsgebühr, Vollverpflegung und Snacks auf dem Trek, 1 Mittag im «Sanctuary Lodge Orient Express Restaurant», 3 Übernachtungen im Doppelzelt, Rückfahrt nach Cusco im Vistadome Zug, hochwertiges Equipment wie unter Leistungen angegeben,   kein Hotel (Details in der Broschüre „Leistungen“)

zzgl.: Inka-Trail-Eintrittsgebühr von ca. 100 US$ (unterliegt Änderungen durch die Behörden)

Unverbindliche Anfrage

Tour: Inka-Trail Explorer

(ES) Términos y Condiciones

Leider ist der Eintrag nur auf Europäisches Spanisch, Amerikanisches Englisch und Europäisches Portugiesisch verfügbar.